Bartók & Baroque

Was hat Béla Bartók mit dem Cembalo zu tun?

 

Als er 1940 seine berühmte Klavierlehrmethode Mikrokosmos publizierte, fügte er in dessen Vorwort hinzu: "Einige der Stücke kann man auch auf dem Cembalo vortragen."

 

Helga ging die Geschichte nach und sammelte aus dem Mikrokosmos eine Auswahl, die sie in Kontrast mit Werken von Barockmeistern wie Johann Sebastian Bach, François Couperin und Domenico Scarlatti stellte. Denn Béla Bartók setzte sich in den 1920er Jahren intensiv mit Werken alter Meister aus dem 17-18. Jahrhundert aus, Wechselwirkungen schaffend.                                                                                 

Bartok Cover.jpg